Herzlich willkommen
in unserer Kanzlei für Erbrecht
im Zentrum von München

Wir sind seit über 30 Jahren spezialisiert auf
Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht und Vermögensnachfolge.

U · H · K
RECHTSANWÄLTE

Fachanwälte für Erbrecht,
Theatinerstraße 35, 80333 München

Kanzleiphilosophie

Wir streben vorrangig eine kostengünstige und schnelle außergerichtliche Erledigung der rechtlichen Auseinandersetzung auf dem Gebiet des Erbrechts an. Sollte trotzdem eine einvernehmliche Verhandlungslösung scheitern, setzen wir Ihre Rechte bei Gericht durch. Wir nehmen Ihre Interessen im gesamten Bundesgebiet vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten sowie Finanzämtern wahr. Aufgrund der Struktur unserer Kanzlei können wir Ihnen und Ihren Angehörigen eine dauerhafte Begleitung bei der Vermögensnachfolge anbieten.

Unsere Tätigkeit

Wir vertreten Sie nicht nur bei der Abwicklung von Erb- und Pflichtteilsfällen, sondern beraten Sie außergerichtlich bei der Testamentsgestaltung und Nachfolgeplanung, einschließlich der Volljährigenadoption. Angesichts einer älter werdenden Gesellschaft stellt sich immer häufiger die Frage nach der Testierfähigkeit des Erblassers bei der Errichtung seines Testaments. Bestehen nach dem Erbfall Zweifel an der Testierfähigkeit, kommt Ihnen unsere Zusammenarbeit mit erfahrenen Sachverständigen und unsere langjährige Praxis in gerichtlichen Verfahren zu Gute.

Vorträge zum Erbrecht

Unsere Fachkompetenz auf dem Gebiet des Erbrechts wird von Banken, Verbänden und Versicherungen so hoch geschätzt, dass wir für diese Institute laufend Vorträge und Seminare halten, z.B. für den Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern, die D.A.S., die Sparkassen, die LBS Bayerische Landesbausparkasse und die HypoVereinsbank.

"Wirtschaftswoche"
Topkanzlei

Nach den Ermittlungen der Zeitschrift "Wirtschaftswoche" vom 14.12.2009 gehören wir zu den 25 besten Kanzleien für Erbrecht in ganz Deutschland.

"FOCUS"
Anwaltsliste

In den Anwaltslisten des FOCUS Magazins (Nr. 44/2003 und Nr. 21/2000) wurden wir nach umfangreichen Recherchen als Experten für Erbrecht empfohlen.

Publikationen

  • Unser Buch "Erbrecht" ist das Ergebnis unserer langjährigen anwaltlichen Praxis. Es liegt in der 10. Auflage, Mai 2020, vor.
  • Im Oktober 2017 ist unser Buch "Guter Rat zu Testament und Erbfall" in 7. Auflage im Verlag C.H. Beck erschienen.
  • Johannes Hochmuth und Josef Kaspar haben für die D.A.S. Rechtsschutzversicherung 2016 den Ratgeber "Testament und Erbschaft" mitverfasst.
  • Die Dissertation von Dr. Andreas Miehler "Reformbedarf bei der Adoption von Stiefkindern, Verwandten und Volljährigen" ist 2016 erschienen.
  • In den Nomos Gesetzesformularen BGB wurde das Adoptionsrecht mit erbrechtlichen Bezügen von Dr. Andreas Miehler kommentiert.

Rückrufservice

Haben Sie Fragen zu den Themen Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht und Vermögensnachfolge?
Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.
Wir rufen Sie für ein unverbindliches Gespräch gerne zurück!

Kosten

Bei einer Erstberatung fällt bei uns eine Gebühr von maximal Euro 190,00 zzgl. MwSt an. Diese umfasst ein Gespräch, das Sie über die Rechtslage informiert und Ihnen einen Überblick verschafft, ob ein weiteres Vorgehen veranlasst ist.

Auf Ihren Wunsch können auch individuelle Honorarvereinbarungen, z.B. auf Zeit- oder Erfolgsbasis, abgeschlossen werden.

Kooperationen

Im Bereich des Steuerrechts besteht eine Kooperation mit der HK Steutax GmbH in München sowie der Steuerkanzlei Gadilhe und der Steuerkanzlei Roßknecht in Starnberg.

Zweigstellen

Neben unserem Kanzleisitz in München beraten wir Sie gerne auch persönlich in unseren Zweigstellen in den Landkreisen Starnberg und Dachau. (Kontaktdaten)

Aus unserer Publikation "Erbrecht"

30.12.2020 19:27
§ 2 - Die vorweggenommene Erbfolge

2. Der Nießbrauchsvorbehalt

Will der Übergeber sein Vermögen zu Lebzeiten weiterhin nutzen, insbesondere seine Altersversorgung sichern, ist zu empfehlen, einen Nießbrauchsvorbehalt zu vereinbaren.

30.12.2020 19:27
12.01.2021 17:10
§ 2 - Die vorweggenommene Erbfolge

3. Die Vermögensübergabe gegen laufende Geldzahlungen

Die Übertragung von Vermögen im Wege der vorweggenommenen Erbfolge auf die Kinder geschieht nicht selten in Verbindung mit regelmäßig zu leistenden Geldzahlungen an die Eltern.

12.01.2021 17:10
20.01.2021 17:20
§ 2 - Die vorweggenommene Erbfolge

4. Die Pflegeverpflichtung

Der Übergeber will im Alters- und Krankheitsfall häufig einen Pflegeheimaufenthalt vermeiden. In Übergabeverträgen wird daher vereinbart, dass die Kinder sich verpflichten, ihre Eltern im Alter oder bei Krankheit zu pflegen.

20.01.2021 17:20
Ubert · Hochmuth · Kaspar Rechtsanwälte PartG mbB - Fachanwälte für Erbrecht in München - Impressum - Datenschutzerklärung